Wohnbauförderung dem Wohnen widmen

Mit dem Titel "Denn Sie wissen nicht, was Sie tun" ging heute eine Presseaussendung von mir hinaus, denn rot und grün widersprechen ihren eigenen Aussagen, wo immer sie glauben, dass man die Bevölkerung hinters Licht führen kann.

Während die Freiheitlichen seit vielen Jahren fordern, dass die Wohnbauförderung auch tatsächlich dem Wohnen zugute kommt und nicht wie bisher lediglich 50 %, ist nun auch der SPÖ-Gewerkschafter und Gemeinderat Christian Meidlinger auf den Zug aufgesprungen und hat bei der Arbeiterkammer einen diesbezüglichen Antrag gestellt. Als ich jedoch einen fast wortidenten im Gemeinderat noch einmal eingebracht habe, lehnte er diesen ab. Was nun?

Tatsächlich brauchen wir mehr leistbare Wohnungen und die Wohnbauförderung einerseits zu kürzen und andererseits nur 50 % dem Wohnbau zuzuführen, trägt nicht dazu bei, dass mehr Wienerinnen und Wiener eine Wohnung bekommen, die ihre finanziellen Mittel nicht übersteigt.
 
 
 
Links (1)
TrackBacks (0)
TrackBackURL anfordern TrackBackURL (Für TrackBackURL bitte hier klicken.)
Kommentare (0)
Diesen Beitrag kommentieren
Kommentar:* noch 800 Zeichen
Kommentarüberschrift:*
eMail-Adresse:*
eMail-Adresse wiederholen:*
* Pflichtfelder

Ihre eMail-Adresse wird NICHT veröffentlicht und auch NICHT für Werbezwecke verwendet oder weitergegeben. Sie werden dorthin nur ein eMail mit rechtlichen Hinweisen und einem individuellen Bestätigungslink erhalten. Der Aufruf dieses Bestätigungslinks ist eine Voraussetzung für die Veröffentlichung des Kommentars. Außerdem wird der Kommentar erst veröffentlicht, nachdem ich ihn dafür freigegeben habe. Bitte rechnen Sie deshalb mit einer Verzögerung bis zur Veröffentlichung.

Herzliche Grüße,
Henriette

Grüß Gott!
MEIN WEBLOG
GEDANKEN & TEXTE
BILDERGALERIEN
MEINE REZEPTE
 
Was mir auf den Teller kommt...
TERMINE
LINK-SAMMLUNG
ÜBER MICH
KONTAKT/IMPRESSUM